Brandschutznachweis: Geprüfte Sicherheit für ein Gebäude

Jederzeit kann in es in einem Gebäude zu einem Brand kommen. Damit die Menschen in einem solchen Fall dann schnell flüchten können und der Brand möglichst in der Ausbreitung gehindert wird, gibt es eine Vielzahl an Brandschutzvorschriften die eingehalten werden müssen. Dass die eingehalten worden sind bei der Erstellung von einem Gebäude, das wird in einem sogenannten Brandschutznachweis dokumentiert, wie man nachfolgend erfahren kann.

Das ist ein Brandschutznachweis

Bei der Erstellung, aber auch der Sanierung von einem Gebäude müssen eine Vielzahl an Brandschutzvorschriften bedacht werden. So zum Beispiel der Feuerwiderstand von Treppen, Decken und Wänden, das Vorhandensein von Flucht- und Rettungswegen, von einer Notbeleuchtung, Kennzeichnungsschilder und Feuerlöscher. Die Brandschutzmaßnahmen die notwendig sind, können hierbei sehr vielfältig sein. Welche Maßnahmen notwendig sind, hängt im wesentlich vom Gebäude und der Gebäudenutzung ab. So gelten natürlich wesentlich höhere Brandschutzanforderungen an ein Krankenhaus, an einem Industriebetrieb, als zum Beispiel bei einem Einfamilienhaus. Für welche Gebäude im Detail ein Nachweis zu erstellen ist, hängt unter anderem von der jeweiligen Landesbauordnung ab. Da das Baurecht ein Landesrecht ist, kann es hier sehr unterschiedliche Regelungen zwischen den Bundesländern geben.

Mehr unter https://www.ibtw.de/brandschutznachweis

Brandschutznachweis gegenüber den Behörden

Welche Brandschutzmaßnahmen notwendig sind und ergriffen werden müssen, werden in einem Brandschutzkonzept niedergeschrieben. Dieses ist auch Gegenstand in einem Baugenehmigungsverfahren. Das letztlich aber auch die Brandschutzvorschriften und hier insbesondere die Brandschutzmaßnahmen aus dem Brandschutzkonzept eingehalten wurden, gibt es einen Brandschutznachweis. Hierbei wird nach einer Erstellung von einem Gebäude oder nach einer Sanierung, alle Brandschutzmaßnahmen auf deren Einhaltung kontrolliert. Wurde alles erfüllt und ist es auch funktionsfähig, so wird darüber der Nachweis gegenüber den Behörden ausgestellt.

Erstellung vom Brandschutznachweis und die Kosten 

Ein Brandschutznachweis darf nicht von irgendeiner Person erstellt werden, sondern vielmehr handelt es sich hier um besonders ausgebildete Prüfingenieure. Die aufgrund ihrer Ausbildung auch die Berechtigung haben, einen solchen Nachweis auszustellen. Für die Beauftragung von einem solchen Prüfingenieur für die Erstellung, ist in der Regel der Bauherr als Eigentümer vom Gebäude verantwortlich. Dieser trägt auch die Kosten für die Erstellung vom Nachweis. Natürlich werden sich jetzt einige Leser fragen, mit was für Kosten man für eine solchen Nachweis rechnen muss? Grundsätzlich kann man die Kosten nicht pauschal benennen. Da die genaue Kostenhöhe hier im Wesentlichen vom Gebäude abhängig ist. Je größer und umfassender das ist, umso höher ist natürlich auch der Prüfbedarf, was sich dann bei den Kosten für die Ausstellung vom Nachweis bemerkbar macht. Die Abrechnung der Kosten erfolgt aber auf der Grundlage der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure.