Jameson Whiskey – Irische Tradition trifft Geschmack in Vollendung

Suchen Sie einen exklusiven Whiskey, für den individuellen Genuss? Die Marke Jameson Whiskey steht für eine vollendete Whiskey-Kreation und begeistert Genießer und Feinschmecker seit dem Jahr 1780. Erfahren Sie mehr über die angesagte, irische Whiskey-Marke und erleben Sie einen eindrucksvollen und intensiven Geschmack, der seines Gleichen sucht.

Die Geschichte zu Jameson Whiskey – Altbewährte Brennerei mit irischer Tradition

Die weltweit bekannte Brennerei Jameson aus dem irischen Dublin wurde im Jahr 1780 gegründet. Die Produkte von Jameson gehören in die Kategorie Blended Whiskey, dies bedeutet, dass hier ausgesuchte Whiskeysorten zu einer einzigartigen Kombination zusammengefügt wurden. Mit den exklusiven Geschmacksnuancen erreichte Jameson Whiskey im Jahr 1990 das Absatzmaximum und destillierte ca. 75 Prozent des weltweit verzehrten Whiskeys.

Das Produktionsverfahren – Ausgesuchte Zutaten und feinabgestimmte Destillationsvorgänge

Für die Herstellung der hochwertigen Jameson Whiskeys werden ausschließlich gute Gerstensorten verwendet. Zum einen Teil besteht das Getränk aus gemälzter Gerste, zum anderen Teil aus ungemälzter Gerste. Das Herstellungsverfahren unterscheidet sich im Trocknungsverfahren von der schottischen Whiskeyproduktion. Der irische Whiskey erhält seinen einzigartigen Geschmack, indem die gemälzte Gerste in Trocknungsdarren zum Trocknen gelagert wird. Durch diese Vorgehensweise gelangt kein Rauch oder Raucharoma an das Malz. Insgesamt werden zur Herstellung drei Produktionsvorgänge vorgenommen, um den beliebten Whiskey zu brennen. Nach der Trocknung werden die Gerstenvorräte in Eichenfässern gelagert. Das Eichenholz stammt aus Spanien, den USA oder aus Portugal. Ein sogenannter „Master-Blender“ ist der Profi für das optimale Mischverhältnis der Blender Whiskeys. Der Master mischt die unterschiedlichen Whiskeysorten, die alle ein unterschiedliches Alter und unterschiedliche Aromen freigeben. Damit die Farbgebung gleichbleibt, verwendet der Master-Blender Zuckerkulör. Alle Jameson Whiskey Sorten enthalten einen ungefähren Alkoholwert von 40 Prozent. Einige Sorten, wie der Redbreast 15 years old, erreicht 46 Prozent Alkoholgehalt. Die Whiskeys müssen einem langen Reifungsprozess unterliegen und lagern mehrere Jahrzehnte in den Fässern, bevor sie den typischen Geschmack und das volle Aroma verbreiten können. Der Whiskey mit der kürzesten Reifezeit muss trotzdem 12 Jahre einlagern, bevor er als unverwechselbarer Jameson Whiskey in Deutschen Supermarktketten erhältlich ist.

Die Whiskey Sorten – Unterschiedliche Reifezeit, differenzierte Geschmacksvarianten

Wenn auch Sie einen hochwertigen Whiskey für Ihre Feierlichkeit oder für einen besonderen Anlass suchen, dann können Sie besonders alte und geschmacksintensive Jameson Whiskey Sorten probieren und Ihre Gäste nachhaltig beeindrucken. Die Sorte Dungourney zum Beispiel, lagert 30 Jahre ein, bevor er die Liebhaber auf der ganzen Welt erreicht. Sie mögen es lieblicher und weniger intensiv? Dann greifen Sie auf die Sorte Special Reserve zurück und erfahren Sie einen vollendeten Whiskeygenuss. Diese Sorte reift nur 12 Jahre lang, ist mild im Abgang und besonders feinfühlig im Geschmack. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie die wertvollen Jameson Whiskey Produkte und erleben Sie den unverwechselbaren, irischen Whiskeygenuss.

Wenn Sie hier klicken, dann können Sie noch weitere Informationen erhalten.