Social-Life-Design

Heizungspufferspeicher ist das Richtige für Sie!

HeizungspufferspeicherBei einem Heizungspufferspeicher handelt es sich praktisch um einen Zwischenspeicher der auf vielseitige Art und Weise eingesetzt werden kann. In der Regel findet man solche Techniken bei Heizungssystemen. Dabei kann die Ausführung und Variation sehr unterschiedlich sein. Das Grundprinzip dabei bleibt jedoch gleich. Der Sinn hierbei ist es, Energie in welcher Form auch immer, zu speichern, um diese später einsetzen zu können. Bei Heizungen wäre diese Energie in Form von warmen Wasser eine Möglichkeit. Diese kann dann auf verschiedene Weise verwendet werden, ohne das die Heizung selbst aktiv werden muss.

Heizungspufferspeicher – Wo wird dieser eingesetzt?

Ein Heizungspufferspeicher wird hauptsächlich für das Speichern von Warmwasser verwendet. Der Aufbau ist leicht erklärt. An das Heizungssystem werden einer oder mehrere Tanks angeschlossen, die über ein bestimmtes Volumen verfügen. Je nachdem um was für einen Komplex es sich handelt, muss hier die Größe dementsprechend gewählt werden. Die Heizung erwärmt das Wasser in ihrem Kessel und pumpt es in die jeweiligen Speicher. Wenn alle Speicher sowie auch der eigene Wassertank der Heizung voll sind, schaltet der Kessel ab. Wird nun im Komplex Warmwasser benötigt, wird dieses als erstes aus den Pufferspeichern gepumpt. Daher kommt der Begriff Heizungspufferspeicher. Das Wasser muss bei diesem Prinzip nicht erst erhitzt werden, was das warten auf Warmwasser deutlich verkürzt. Darüber hinaus wird hier auch Energie gespart, da die Heizung nicht ständig neu starten muss.

Heizungspufferspeicher – Was sind die Besonderheiten?

Die größte Besonderheit oder der größte Vorteil von einem Heizungspufferspeicher ist der Faktor Energie. Es ist weit effektiver einmal eine größere Masse an Wasser zu erhitzen und diese dann warm zu halten, als sie jedes Mal bei Bedarf neu zu erhitzen. Durch dieses Prinzip wird auch die Heizung selbst geschont. Die kurze Wartezeit auf das Warmwasser ist hier eher ein positiver Nebeneffekt, der natürlich besonders erfreulich für den Nutzer ist. Speziell bei großen Komplexen, wie beispielsweise mehrstöckigen Gebäuden, ist dieses Prinzip sehr effektiv und nützlich. Da hier eine große Menge gleichzeitig verbraucht werden könnte, ist ein solcher Speicher extrem von Vorteil. So ist die Möglichkeit, dass jemand warmes und der andere dadurch kaltes Wasser erhält, praktisch ausgeschlossen. Voraussetzung hierfür ist aber die richtige Größe eines solchen Speichers.

Heizungspufferspeicher – Fazit

Das Prinzip von einem Heizungspufferspeicher ist genauso einfach, wie effektiv. Dabei sind die Anschaffungskosten eher gering. Vergleicht man diesen Aspekt mit der Einsparung an Energie, so ist der Preis- / Leistungsfaktor ausgezeichnet. Nahezu jeder Haushalt und jeder Komplex verfügt heut zu Tage über eine derartige Technik. In welcher Ausführung hängt natürlich vom Gebäude selbst ab. Faktum bleibt das ein solches System klare Vorteile für ein Gebäude hat.

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Alujalousie – Was genau ist das?
Previous post
Mit einer Lackierung Metallfassaden schützen und verschönern
Next post